"Gottesdienst-Regeln" während der Corona-Krise

Neue Lockerungen ab 6. Juli 2020 - Keine Anmeldung mehr notwendig -

Neuregelung ermöglicht mehr Gottesdienstbesucher


Neue Lockerung der Corona-Beschränkungen sind am Montag, 6. Juli 2020 in Kraft getreten.


Der Mindestabstand in Kirchen-Innenräumen reduziert sich auf 1,5 Meter.
Die geltenden Beschränkungen zur Feier öffentlicher Gottesdienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Schutz vor einer Infektion mit Covid 19 wurden gelockert. Um mehr Menschen die Teilnahme an Gottesdiensten zu ermöglichen, wird in Kirchenräumen der Rundum-Mindestabstand zwischen Personen und in häuslicher Gemeinschaft lebenden Besuchergruppen von bislang zwei auf 1,5 Meter reduziert.
Laut der neuen Verordnung wird für jeden Gottesdienstort, also sowohl für Kirchenräume als auch im Freien, nach wie vor ein Infektionsschutzkonzept benötigt. Eine Anmeldung für Eucharistiefeiern und anderen Gottesdiensten dagegen entfällt ab sofort. Es werden aber weiterhin zwei Ordner den Einlass und die maximale Personenzahl, sowie die Einhaltung der Regeln kontrollieren.
So wird bei Gottesdiensten im Freien Gemeindegesang wieder möglich sein, wenn ein Rundum-Mindestabstand von zwei Metern eingehalten wird. Ansonsten werden wie bisher kleine Chorgruppen zum Einsatz kommen.

Bitte bringen Sie weiterhin ihr eigenes Gotteslob mit, es werden noch keine kircheneigenen Gesangbücher ausliegen. Es gibt also weiterhin ein Infektionsschutzkonzept. Ordner helfen die Abstände einzuhalten und es gibt auch einen sicheren Kommunionempfang. Die Kirchengemeinde ist also ein Ort, wo man das Bestmögliche tut, um die Anderen zu schützen und wo wir achtsam aufeinander sind.


Herzliche Einladung zum miteinander Feiern!


Bitte weiterhin beachten:


> Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird beim Kommen und Gehen,
   sowie beim Empfang der Kommunion empfohlen.


> Das Mitbringen eines Gotteslobes ermöglicht ein Mitbeten


> Der Mindestabstand von 1,5m muss beachtet werden.


> Bei Krankheitssymptomen empfiehlt es sich, zunächst noch zu Hause zu bleiben.


> Ordner/- innen schauen nach dem Rechten. Das verdient unser Dank.