Erstkommunion in der Seelsorgeeinheit Laichinger Alb

Leitwort für Vorbereitung und Feier ist übernommen von der Spendenaktion des Bonifatiuswerkes Jesus segnet uns.

Unsere Seelsorgeeinheit besteht aus ganz unterschiedlich strukturierten Gemeinden. Die Konzeption der Vorbereitung berücksichtigt diese Situation. Inhaltlich orientieren wir uns am Kommunionkurs „Zeichen der Liebe“, herausgegeben im Benno-Verlag. Organisatorisch und  methodisch gehen die Gemeinden den Weg nach ihren Gegebenheiten:

Kirchengemeinde Maria Königin, Laichingen
mit Feldstetten, Machtolsheim, Merklingen, Nellingen-Oppingen

 

Großgruppentreffen zum Auftakt, zur Kirchenführung, Beichtvorbereitung mit Erstbeichte

Angebote zum Palmen- und Rosenkranzbasteln, zur Gestaltung der Kommunionkerze

Wöchentliche Treffen in örtlichen Kleingruppen, von Eltern und terminiert geleitet

(siehe auch Terminplan)

 

 

Kirchengemeinde Mutter Maria, Heroldstatt

Katechetische Blöcke und sonstige Initiativen von Eltern terminiert und geleitet

Treffen zur Kirchenführung, Beichtvorbereitung mit Erstbeichte

Gestaltete Sonntagsgottesdienste; Einladung zu gestalteten Werktagsgottesdiensten in Laichingen

(siehe auch Terminplan)

 

 

Kirchengemeinde Christkönig, Westerheim

Kommunion heißt Gemeinschaft (mit Jesus und untereinander). Dieser Aspekt soll in der Phase der Vorbereitung erlebbar sein. Es soll nicht vorkommen, dass zum Beispiel Kinder, die eine andere Schule als die GS Westerheim besuchen, die Kinder des Gesamtkurses nicht kennen lernen, und umgekehrt, die Großgruppe „auswärtige“ Kinder nicht oder wenig kennt. Deswegen finden die Katechesen in der Großgruppe statt – in drei halbtägigen Blöcken. Diese Form kommt den geänderten Rahmenbedingun­gen (Ganztagsschule) angemessen entgegen. Methodisch wird es bei den Treffen auch Elemente mit Aufteilung der Kinder in Kleingruppen, Partnerarbeit, Lernstraße usw. geben.

Da ein vierter Block nicht terminiert werden konnte, gibt es eine sogenannte „Familienzeit“ (Hauskirche), in der jede Familie für sich eine Einheit erarbeitet mit dem Ziel, zu Hause eine Gebetsecke einzurichten. Diese Form erleichtert es, einen geeigneten Termin zu finden. Zu diesem Projekt können sich Familien in freier Wahl auch gerne zusammentun.

Außerdem wird wie bisher eine katechetische Einheit im Zusammenhang mit der Erstbeichte durchgeführt.

 

Die Blöcke im Einzelnen:

Block 1 
Termin: Samstag, 1. Dezember 2018
Beginn: 14.00 Uhr      Kirchenführung in der Pfarrkirche Christkönig
15.00 Uhr Treffen im Gemeindehaus Marienburg
Ende:  nach der Vorabendmesse, die um18.00 Uhr beginnt.
 

Block 2 
Termin: Samstag, 2. Februar 2019 – Darstellung des Herrn, Mariä Lichtmess                          Beginn: 14.00 Uhr     Kirche Christkönig:     Taufe – Geschenk neuen Lebens                            (Petra Stehle)
15.00 Uhr Treffen im Gemeindehaus Marienburg
Ende: nach dem Gottesdienst  (Kerzenweihe, Lichterprozession,                             Blasiussegen)     (ca. 20.00 Uhr)
 

Block 3 
Termin: Samstag, 16. März 2019
Beginn: 09.00 Uhr      Ende: 13.00 Uhr
Ort: Marienburg
 

Block 4 
Termin: nach freier Wahl      „Familienzeit“ – Hauskirche
Ort: eigene Familie oder private Organisierung einer Familiengruppe

Erstbeichte     Termin: Freitag, 29. März 2019
Beginn: 15.00 Uhr      Ende: ca. 18.00 Uhr
Ort: Marienburg/Christkönigskirche
 

Die Inhalte werden in Vorbereitungstreffen erarbeitet.

                                     Für Block 1     Interne Absprache des Teams

                                     Für Block 2     Montag, 14. Januar 2019            20.00 Uhr       Marienburg

                                     Für Block 3     Donnerstag, 21. Februar 2019    20.00 Uhr       Marienburg

                                     Für Block 4     Material wird zur Verfügung gestellt.

                          

Weitere Gottesdienste:  mittwochs 07.30 Uhr Schülermesse

(siehe auch Terminplan)